selbstdarsteller.blog

Montag, 10. September 2007

Traum einer jeder Schwiegermutter

Hab mal bei einem befreundeten Photographen Bewerbungsbilder in dessen Wohnzimmerstudio anfertigen lassen. Danke Burkhard!

Nun hab ich die Qual der Wahl, welches nehm ich denn?

Nummer I:


Nummer II:


Nummer III:


Kommentare dazu sind herzlich willkommen!

Labels: ,

Eingestellt von Erik Am/um  | 4 Kommentare  | Links zu diesem Post

Dienstag, 4. September 2007

Nikons Neue

Nikon hat zwei neue Digitalspiegelreflexe und diverse neue bzw. verbesserte Optiken auf den Markt geschmissen. Bei den Kameras handelt es sich um die Nikon D300, die gegenüber der D200 unter anderm mit verbesserter Empfindlichkeit, einem 100%-Sucher, bis zu 8fps und einem verbesserten AF-System (dem aus der D3) aufwarten soll. Bis auf den 100%-Sucher für mich keine wirklichen Argumente, die einen Wechsel rechtfertigen, es sei denn, die D300 wäre bei hohen Empfindlichkeiten wirklich sooo viel performanter.

Aber die D3! Wichtigste Neuerung überhaupt: endlich hat Nikon einen Follvormat[tm]-Sensor in eine DSLR eingebaut, also einen 36mm*24mm großen Chip. Da sich auf diesem vergleichsweise riesigen Chip "bloß" 12MP tummeln, sind die einzelnen Pixel vergleichsweise groß und können deswegen ziemlich viel Licht sammeln, was dazu führt, daß Empfindlichkeiten von äquivalent ISO6400/39° möglich sind, vermittels eines High Gain-Boosts lässt sich das ganze auf schwindelerregende ISO25600/45° verstärken! Das sind schonmal allein auf dem Datenblatt drei Blenden mehr, als derzeit mit der D200 gehen (High Gain-Up: ISO3200/36°). Und schaut man sich diese Bilder an, dann sieht das bei 6400 ASA aber noch verdammt gut aus, vergleichbar mit der D200 bei 1100 ASA, und selbst die höchste Empfindlichkeitsstufe sieht noch verdammt brauchbar mit einem schön "filmmäßigen" Rauschen aus. Weitere Daten sind ein AF-System mit 51(!) Feldern, davon 15 Kreuzsensoren, 8fps bei 12MP, bis zu 11fps im herausgecroppten DX-Format (5MP) und eine automatische Motiverkennung, die das zuerst anvisierte Motiv durch die AF-Felder verfolgt. Auch ganz lustig: man kann bis zu 20 Linsen speichern, was Front- und Backfocus angeht, also quasi rechnet die Kamera dann automatisch die Fokusfehler für diese Linsen heraus.

Na, wenn das mal nicht akutes GAS auslöst... Dennoch, das klobige Gehäuse und der Preis (4800 Steine) lassen mich erstmal auf eine hoffentliche bald kommende D300x oder sowas warten, jedenfalls ein Prosumermodell mit Follvormat[tm]-Chip in der 2000-Øre-Region, analog zur Canon-5d. Bis dahin tut's die D200 noch, sie hat ja auch erst knapp 40000 runter. :-)

Labels: , ,

Eingestellt von Erik Am/um  | 0 Kommentare  | Links zu diesem Post

Samstag, 1. September 2007

Sinn semuc ruhisch!

Anfang dieser Woche Bandfoddos mit Semuc aus Mainz gemacht. Lustige und sehr sympathische Truppe, auch die beiden Freundinnen, die sie als Stylistinnen und seelisch moralischen Beistand mitgebracht hatten, waren nur mäßig nervig. :-)

Nein, im Ernst, hat sehr viel Spaß gemacht. Hier mein Lieblingsbild aus der Serie:
Klick mich!
(Klick zum Vergrößern)

Das kommt in groß (öffnet in neuem Fenster) übrigens vieeeel besser.

Mehr hier.

Labels: ,

Eingestellt von Erik Am/um  | 3 Kommentare  | Links zu diesem Post





Das hier ist das selbstdarsteller.blog, Bestandteil der Site selbstdarsteller.org. Hier geht's um Photos, Photokrams und die Selbstdarstellung des Betreibers dieses Blogs, Erik Hüther. Wer mehr wissen will, folge dem Stern (links)!

Kürzlich gepostet

Archiv

Kategorien

Abonnieren
Posts [Atom]